Dr. med. Fabian & Branislava Singbartl
HNO      Kinder-HNO      Allergologie      Naturheilverfahren      Schlafmedizin      plastische Operationen      verkehrsmedizinische Begutachtung

Botox & Filler

Botox

Botox ist ein natürlich vorkommendes Toxin, das die Nervenleitung zu unseren Muskeln unterbrechen kann. Sein Einsatz in der Medizin dient vor allem der kosmetischen Faltenreduktion kann aber auch bei anderen Muskelfehlsteuerungen eingesetzt werden.




Wie erfolgt die Botox-Behandlung?

Zunächst wird der Gesichtsmuskel identifiziert der für die Faltenbildung verantwortlich ist. Dann wird mit einer sehr feinen Nadel das Medikament in kleinen Portionen in den Muskel gespritzt. Die Schmerzen hierbei sind nicht mehr als bei einer kosmetischen Gesichtsbehandlung. Danach kann dieser Muskel für wenige Tage eine eingeschränkte Funktion aufweisen.


Ist die Behandlung sicher?

Bei der kosmetischen Anwendung von Botox werden sehr kleine Dosierungen verwendet. Selten kommt es daher zu Nebenwirkungen, wie Hautrötung und schmerzhafter Schwellung. Selten zeigt sich eine Funktionseinschränkung des betroffenen Muskels?


Wie lange wirkt Botox?

Botox behindert die Nervenleitung nicht dauerhaft. Es finden regelmäßig Umbauvorgänge in unserem Körper statt und die blockierten Rezeptoren werden ausgetauscht.  Der Effekt von Botox lässt damit natürlicherweise nach 6-8 Monaten nach. Daher müssen diese Behandlungen nach einem gewissen Zeitraum wiederholt werden.


Was sind Filler?

Als Filler werden Substanzen bezeichnet, die in bestimmte Hautpartien eingespritzt werden um einen Volumeneffekt zu erzielen. Dadurch besteht die Möglichkeit tiefe Hautfalten (z.B. Nasolabialfalte) auszugleichen oder den Wangen und Lippen mehr Volumen zu geben. Es handelt sich um ein sicheres Verfahren. Unverträglichkeitsreaktionen treten nur sehr selten auf.


Haben wir Ihr Interesse geweckt? Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin.